Eine Welt aus Plastik und die Taktik des Teufels! Doch die katholische Tradition wird nicht aussterben.

(Nach dieser Predigt finden Sie unten links aktuelle Beiträge)

„Wie viele empfangen Gott selber in einem gefüllten Haus.
Und die Todsünde füllt die Seele, was noch schlimmer ist.

Heute bei diesem Wetter nehmen viele zwei mal am Tag eine Dusche, wie viele denken daran wenigstens ein mal im Monat der Seele die Dusche zu gestatten, die die Beichte ist?

Die Kinder bekommen alles was sie materiell brauchen doch die Seelen werden korrumpiert und auf dem Weg der Verdammung geführt. Die Leute von heute sind modern und Dummköpfe.
Sie sind Sklaven der Lebensart. Zu leben ohne die Gebote Gottes zu halten, so: „Dass mir niemand etwas sagen muss!“
und was sind die Früchte davon? Der ewige Tod, der Tod der Seele.
Sie sind keine Sklaven Gottes.
Was ist das Gegenteil, es ist: in der Gnade zu leben und es ist anders, als als Sklave zu leben.
Heute sehen wir wie viele all das christliche hinter sich lassen.
Das Leben, das heutige Leben ist ein Bild der Realität des brennenden Feuers in der Hölle.

Betet mit euren Kindern!

Der moderne Mensch mit seinem Leben verärgert Gott, es ist wie bei Sodom Gomorrha.
An den Früchten erkennen wir ihn.
Wenn einer redet wie ein Protestant, wenn einer geht wie ein Protestant und lebt wie ein Protestant, der ist ein Protestant.
Viele leben in einer Welt aus Plastik.

Für viele erscheinen wir wie exkommunizierte und schismatisch, auch der Erzbischof Lefebvre. Aber das ist nicht die Realität!

Nicht wer „exkommuniziert, exkommuniziert, exkommuniziert“ sagt kommt in den Himmel, sondern wer den Willen des Vaters tut! Den Willen Gottes!

Die katholische Tradition wird nicht aussterben!

Viele Katholiken wünschen sich, dass die traditionellen Priester zusammen kommen, doch der einzige der das tun kann: die traditionellen Priester alle zusammen kommen zu lassen, ist der Papst. Nicht ein mal der grösste Bischof der Geschichte kann das tun.
Nur der Papst hat dazu die Autorität!
Erzbischof Lefebvre hat ein Zeichen setzen wollen und Bischöfe gewählt.

Doch solange versucht wurde mit Rom ein Abkommen zu schließen, konnte er nicht schlafen!

(Fortsetzung der Predigt siehe Beitrag: Eine Welt aus Plastik und die von vielen gehaßte Tradition)

Advertisements